Nikolaus am Independence Day

Zunächst mal wünsche ich euch allen einen schönen und besinnlichen zweiten Advent! 🙂 Weihnachten rückt näher und damit auch mein Abflug. „Driving home for Christmas“ bekommt in diesem Jahr eine ganz neue Bedeutung 🙂 Aber zuvor heißt es noch… Möbel verkaufen (braucht noch jemand eine Matratze?), Essays und Klausuren schreiben, Geschenke und Mitbringsel besorgen, eine Schule besuchen, Adressen austauschen und Abschied und neue Freundschaften feiern. Es gibt also noch genug zu tun für die letzten 13 Tage!

Gestern war bekanntlicherweise Nikolaus. Trotz Schuhe putzen gab’s dieses Jahr irgendwie nichts für mich… war ich wohl nicht artig genug 🙁 Aber gestern war hier in Finnland ein noch viel wichtigerer Tag. Es wurden mal wieder Flaggen gehisst und dazu die finnische Unabhängigkeit gefeiert! Seit 1917 ist Finnland nach Besatzung erst durch Schweden und dann durch Russland ein eigenständiger und unabhängiger Staat. Dies wird jährlich am 6. Dezember mit einem großen Ball für die High Society in Helsinki gefeiert. Und die finnische Bevölkerung sitzt vor dem Fernseher und verfolgt, wie der Präsident und seine Frau ca. 2000 geladenen Gästen die Hände schütteln… Hauptsache die haben Desinfektionsmittel dabei! -.-

Anlässlich dieses finnischen Highlights hat ESN (European Student Network) Vaasa die Austauschstudierenden zu einem gemütlichen Nachmittag/Abend eingeladen. Über Leinwand wurde das Händeschütteln aus Helsinki übertragen und nebenbei (oder besser hauptsächlich, denn das Händeschütteln lief nur nebenbei ab!) haben wir gingerbread und joulutortut gebacken – endlich hab auch ich meine Weihnachtsbäckerei bekommen 🙂

Gingerbread sind normale Kekse, den Teig dafür kann man fertig kaufen und brauch ihn nur noch ausrollen. Plätzchen ausstechen, ab in den Ofen und schwupp – mit Zuckerguss angemalt 🙂

Joulutortut ist eine finnische Spezialität, die besonders in der Vorweihnachtszeit häufig gebacken und genascht wird. Sie wird aus Blätterteig gemacht und in der Mitte ist ein Klecks Pflaumenmus. Nach dem Backen kommt Puderzucker drauf und schwupp – ist der Weihnachtsstern fertig! 🙂 Superlecker, einfach zu backen und sieht schön aus… das wird definitiv in Deutschland nochmal nachgebacken!

Und zu guter Letzt noch ein paar Bilder aus den letzten Tagen. Zwar finde ich es immer noch sehr grau, düster und dunkel hier, aber die Sonne lässt sich doch ab und zu blicken. Solche Moment wollen gut genutzt sein! Alle Fotos sind mit dem Handy gemacht und nicht nachbearbeitet, Farbe, Licht – es sah tatsächlich so wunderschön aus!

 

Lasst es euch gut gehen ihr Lieben! Genießt die Adventszeit und die seltenen Moment der Ruhe während des Weihnachtstrubels! Bis bald! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.